Wir stellen uns vor: Grusswort

Liebe Leserin, lieber Leser,

Ich bin Patricia Weinberger, Diplom-Sozialpädagogin. Seit dem Studium widme ich mich der stationären Jugendhilfe. Besonders die Montessori-Pädagogik ist dabei meine Leidenschaft geworden. Mich begeistern vor allem Kernelemente dieser Lehre wie: „Hilf mir es selbst zu tun“ oder auch: „in Liebe und Demut zum Kinde stehen“. Die systemische Betrachtung von Zusammenhängen ist eine grundlegende Erkenntnis, die ich dabei gewonnen habe und durch einen Fortbildungsprozess weiter ausbilde. Weitere Ausbildungen zur Sozialwirtin sowie zur Therapeutin für systemisches Anti-Gewalt-, Konflikt- und Deeskalationstraining beendete ich erfolgreich.

Die gewaltfreie Kommunikation, kurz GfK genannt, ist eine friedvolle und wertschätzende Haltung gegenüber den Mitmenschen und sich selbst. In diesem Sinne wünschen wir uns allen den persönlichen Kontakt mit der „Giraffe“, welche das große Herz und ein offenes Ohr für sich und andere symbolisiert.

Ein Zuhause für Kinder und Jugendliche – auf Dauer oder für eine bestimmte Zeit – zu schaffen, den Eltern, Sorgeberechtigten und Familien ein offenes Ohr und im Rahmen unserer Möglichkeiten Hilfe anzubieten, ist unsere Mission. Eine bestmögliche Zusammenarbeit mit allen am Hilfeplan Beteiligten sowie weiteren öffentlichen Institutionen und Personen im Umfeld unserer Einrichtung ist für uns sehr wichtig. Wir freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Tätigkeit und unseren Angeboten haben und laden Sie herzlich ein, uns auf den folgenden Seiten kennenzulernen.

Das vergangene Jahr 2018 war ein großes Jahr für uns! Unser 10-jähriges Jubiläum! Die Geburtsstunde unserer neuen Intensivgruppe „Casa Leuchtturm“! Es gab viele neue wunderschöne Begegnungen, sowohl mit bekannten Gesichtern, die uns in all den Jahren die Treue hielten, als auch mit neuen helfenden / unterstützenden Händen, die unserer Einrichtung, insbesondere den Kindern und Jugendlichen, entgegengestreckt wurden! Herzlichen Dank für alle lieben Worte, guten Taten, manch' helfende Hand, es knüpfte ein herzliches Band!

Ein neues Jahr nun in 2019 bedeutet neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel! In diesem Sinne heißt es „Segel setzen, Anker lichten, Blick zu neuen Ufern richten!“ Wir freuen uns auch dieses Jahr über jede Unterstützung und helfende Hand!

„Die eigenen Gedanken in schweren Zeiten richtig zu steuern, ist die Lösung. Denn stetig an sein Problem zu denken, wird nichts verbessern, doch der Glaube an eine schöne Zukunft wird Hoffnung schenken und Sonnenstrahlen auf der Seele verbreiten.“
(Esragül Schönast)

Mit unserem Spiel- und Begegnungsfest am 06. Juli 2019 im Rahmen des Wachtberger Jugend- und Kulturtages möchten wir auch „Danke“ sagen! Wir gratulieren der Gemeinde Wachtberg sehr herzlich zu ihrem 50. Geburtstag! Wir sind sehr stolz darauf, seit nunmehr elf Jahren ein Bestandteil der Gemeinde Wachtberg zu sein. Wir laden alle Nachbarn, Freunde, Familien und alle interessierten Wachtberger Bürger zu einem möglichen Kennenlernen, netten Beisammensein und Spiel und Spaß ein!

Auch über Ihren Besuch auf unserer neuen Facebookseite freuen wir uns!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Patricia Weinberger
- Geschäftsführerin -

KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
IHRE MEINUNG


© gemeinnützige Jugendhilfeeinrichtung Leuchtturm GmbH • Göllesheimer Weg 12a • 53343 Wachtberg • Tel.: 02 28 / 18 47 67 47